CurSiMag

Een biologisch poeder voor herstel zuur/basen evenwicht, immuunverhogend, ontgiftend, hoog ontstekingsremmend, zeer sterke anti-oxidant & radikalenvanger, hart- & schildklierondersteunend, darmherstellend bij verstopping, pijnstillend & ontspannend.



CurSiMag® Matrix- Regenerat - PZN 9292027 -
Zellschutz & Entgiftung

Das Original

nach dem Internisten Dr. med. Bodo Köhler ist eine hocheffektive Pulvermischung und zeichnet sich durch die besonders hohe Qualität aller Inhaltsstoffe, vor allem des Vulkangesteins Mikrolith aus. Es gibt nur wenige Minen auf der Erde, die nicht mit Blei und Arsen belastet sind. CurSiMag® kann hier durch besondere Reinheit punkten. Entsprechende Prüfzertifikate liegen vor.

Das beigefügte Magnesium hat Pharmaqualität und wird als Citrat sehr gut von den Zeilen aufgenommen und verstoffwechselt.

Curcuma longa ist ein Bitterstoffhoher Qualität und hat vielfältige Aufgaben.

Frei von Zusatzstoffen

Absichtlich wird CurSiMag® in Pulverform geliefert. Dadurch ist es völlig frei von belastenden Sub stanzen wie Gluten, SüJ3stoffen, Zucker, Lactose und sonstigen Allergenen.

Gute Bekömmlichkeit

Curcumin hat in hohen Dosen einen etwas scharfen Geschrnack. Wird es statt in Wasser in weiJ3en Joghurt eingerührt schmeckt es deutlich milder. Der hohe Magnesiumanteil regt die Peristaltik an, was sich bei Neigung zu Verstopfung positiv bemerkbar macht. Falls es bei empfindlichen Personen zu Durchfall kommt, sollte die Dosis reduziert werden.

Unterstützung der Körperfunktionen

Trotz vielseitiger Ernährung kann es zu Mangelerscheinungen kommen. Das betrifft insbesondere Magnesium, weil hier ein hoher Tagesbedarf (300-600mg) besteht. In Stresssituationen kann der Verbrauch auf fast 2g ansteigen.

Auch Silicium ist als Spurenelement für den Bindegebsaufbau unverzichtbar, findet sich in der Nahrung aber kaum wieder, auJ3er in Hirse.

Curcumin wirkt als Bitterstoff gallenanregend, aber auch entzündungshemmend.

Eigenschaften von CurSiMag® nach Dr. Köhler

Es ist ein Mehrkomponenten-Präparat und besteht aus Siliciumdioxid (Quarz) aus feinst gemahlenem Mikrolith (47%) mit extrem großer aktiver Oberfläche, über die ein reger Ionenaustausch erfolgt. Eine Tagesdosis entspricht etwa 1000 qm. Dadurch können Giftstoffe im Darm gebunden und zur Ausscheidung gebracht werden, sogar radioaktives Cäsium, Cadmium und Jod!”.

Weiterhin enthält CurSiMag® einen hohen Anteil an Magnesiumcitrat (630 mg Tagesdosis),

Curcuma longa (12%) und Piperin (1%) sowie viele wichtige Spurenelemente wie sie in der Erde vorkommen, und zwar im biologisch ausgewogenen Verhältnis.

CurSiMag® hat die gleichen Eigenschaften wie das Schwesterpräparat KlinSiMag®, aber darüber hinaus den gallenanregenden und entzündungshemmenden Effekt von Curcuma.

Wissenschaftliche Grundlagen

Mikrolith ist der .Entgiftungsexperte”. Durch seinen wabenähnlichen Kristallgitteraufbau besitzt dieses Vulkangestein eine hohe Entgiftungskapazität. Deshalb hat Mikrolith, neben vielen anderen positiven Eigenschaften, in erster Linie eine reinigende und ausleitende Funktion. Da sein Hauptbestandteil kristallines Siliciumdioxid ist, liefert es den Grundbaustein für das Bindegewebe.

Silicium ist also für dessen Aufbau notwendig und ist damit für die Funktion der Matrix unverzichtbar. Diese stellt das sog. Grundregulationssystem (nach Prof. A. Pischinger) dar und kann auch als .Amme” der Organzellen bezeichnet werden. In Abhängigkeit vom Säuren/Basen-Haushalt regelt sie deren Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff, ist gleichzeitig aber auch für Entsorgung und deren Schutz zuständig. Hier halten sich viele Immunzellen auf.

Mikrolith wirkt aber auch auf das Blutgefäßsystem und Verdauungssystem, unterstützt die Nierenfunktion, hat eine neuropsychologische Wirkung, steigert die körperliche Leistungsfähigkeit, wirkt bei Rheumatischen Erkrankungen, Pilzerkrankungen, Diabetes mellitus, Parodontose, verbessert die Hautqualität, baut die Ordnungsstruktur des Bindegewebes auf, hat eine stark reinigende Wirkung (z.B. können auch die radioaktiven Stoffe Cäsium und Cadmium aus dem Körper ausgeleitet werden).

Um diese Lebensfunktionen auch über lange Zeiträume hinweg zu gewährleisten, sind ständige anabole Regenerationsvorgänge notwendig. Dafür wird Magnesium benötigt, das in hoher Konzentration beigefügt wurde. Magnesium ist für den Menschen ein lebensnotwendiger Mineralstoff und von groJ3er Bedeutung für die Erhaltung wesentlicher Körperfunktionen und Stoffwechselvorgänge. Magnesium ist an der Aktivierung von über 300 Enzymen beteiligt. Eine ausreichende Versorgung mit Magnesium ist z.B. wichtig für die Unterstützung und Regulierung wichtiger Nerven- und Muskelfunktionen, für die Energieversorgung der Körperzellen und für den Erhalt der körperlichen Widerstandskraft. Magnesium hilft auch dabei, dass unser Herzmuskel genügend Energie aufbringt, um die Zeilen mit Blut zu versorgen. Magnesium ist für den Bindegewebeaufbau (Knochen und Organe) unverzichtbar.

Nicht nur das Bindegewebe und die Knochen benötigen ständig Magnesium, sondern auch Immunsystem, Herz, Nervengewebe und die Schilddrüse. Magnesium ist deshalb auch ein wichtiges Mineral zur Stressbewältigung und senkt zu hohen Blutdruck.

Mehr Magnesium, weniger Calcium

Die Calciumzufuhr übersteigt bei normaler Ernährung bei weitem den Tagesbedarf. Als Gegenspieler von Magnesium hemmt es dessen vielfältige Funktionen. Calcium schlieJ3t die Membranen, was sich in akuten Situationen, z.B. der Allergie positiv auswirkt, weil es das Immunsystem hemmt. Bei länger dauerndem Überschuss von Calcium fördert es jedoch Herz-Kreislauferkrankungen und degenerative Leiden, weil es Regenerationsvorgänge blockiert.

Deshalb ist die Zufuhr von Magnesium bei den heutigen calciumreichen Ernährungsgewohnheiten besonders wichtig.

Curcuma longa oder Gelbwurz ist ein indisches Ingwergewächs und dort auch ein vielseitiges Heilmittel. Es gibt kaum gesundheitliche Probleme, für die Curcuma nicht hilfreich wäre – vorbeugend oder zur Behandlung sämtlicher Zivilisationserkrankungen wie Diabetes, Arteriosklerose, Verdauungsprobleme, Leber- und Gallenstörungen, Stressfolgen, Arthritis und andere chron. Entndungen (unterstützend auch bei Tumoren) und vieles mehr überall wird Curcuma eingesetzt Es existiert eine Vielzahl internationaler Studien, die die überragenden Wirkungen von Curcuma auch wissenschaftlich nachweisen konnten.

Curcuma stellt als Bitterstoff eine wirksame Verdauungshilfe dar. Es unterstützt die Fettverdauung und Entgiftung der Leber durch Förderung des Gallenflusses.

Als Ergänzung zu Mikrolith arbeiten beide Z.B. bei der Leberentgiftung Hand in Hand.

Curcuma aktiviert den Gallenfluss, wodurch nicht nur Fett in kleinste Kügelchen zerteilt, umspült und so leichter verdaut wird. Es werden auch Gifte aus der Leber schneller in den Darm abgeleitet. Mikrolith bindet die Gifte u. verhindert eine Rückvergiftung der Leber.

Lang ist die Liste der im indischen Ayurveda mit Curcuma behandelten Krankheiten: Anämie, Hypertonie, Asthma, Bronchitis, Grippe, Sinusitis, Übelkeit, Verstopfung, Blähungen, Dickdarmentzündung, Gebärmutterentndung, Reizmagen, Parasiten, Hepatitis, Magengeschwüre, Blasensteine usw ..

Besonders erwähnt sei die Empfehlung von Curcuma bei Diabetes. Curcuma senkt Blutzuckerspiegel und oxidativen Stress, was sowohl für insulinpflichtige, als auch für nicht insulinpflichtige Diabetiker wichtig ist. Zusammen mit Mikrolith, das ja ebenso oxidativen Stress senkt, kann mit Curcuma den gefürchteten Diabetes- Spätfolgen vorgebeugt werden. Bei Rheuma, das ebenso hervorragend auf Mikrolith anspricht, ist neben der Senkung von oxidativem Stress die entzündungshemmende und harntreibende Wirkung von Curcuma hilfreich.

Curcumin kann die Wirkung von Aspirin auf die Blutgerinnung verstärken. Die gleichzeitige Einnahme (z.B. von ASS 100) sollte deshalb mit dem Arzt abgesprochen werden.

Warum wird CurSiMag® von Dr. Köhler empfohlen?

Es dient der Nahrungsergänzung mit den O.g. Stoffen.

Sämtliche Regenerationsprozesse sind von einer ausreichend hohen Zufuhr von Silicium und Magnesium abhängig, oder werden dadurch überhaupt erst ermöglicht. Dazu gehören alle degenerativen Leiden wie Arthrose, Osteoporose (Calciumeinnahme hemmt die Regeneration und schwächt das Immunsystem!), aber auch Knochenbrüche selbst. Haare, Nägel und Haut profitieren ebenfalls davon.

Weiterhin können chronische Entzündungen und Schmerzzustände mit Curcuma günstig beeinflusst und noch viele weitere positive Effekte erzielt werden, wie oben beschrieben.

Verzehrempfehlung

Das Pulver wird gleich morgens (1 gehäufter ML á 5g) nach dem Aufstehen und abends vorm Zubettgehen in Wasser aufgelöst getrunken. Es kann aber auch in Joghurt eingerührt werden.

Einen Tag in der Woche sollte mit der Einnahme ausgesetzt werden, am besten sonntags. Damit wird ein Gewöhnungseffekt ausgeschlossen.

Wegen möglicher Wechselwirkungen mit Medikamenten sollte ein zeitlicher Abstand von Y, Stunde eingehalten werden.

Es ist ratsam, zur Gesunderhaltung bis zu 2x im Jahr eine 3- Monatskur mit CurSiMag® durchzuführen (entspricht 4 Dosen á 200g). lm Krankheitsfalle sollte CurSiMag® ohne Unterbrechung 2x täglich eingenommen werden.

Nebenwirkungen

Die starke Konzentration von Curcumin kann zu leichten Reizungen der Schleimhäute führen, weshalb empfindliche Personen die Gesamtdosis über den Tag verteilen, oder das Pulver in Joghurt oder Sauerrahm einrühren sollten. Auch kann der hohe Magnesiumanteil die Darmpassage beschleunigen, was i.d.R. kein Nachteil ist, aber durch Dosisreduzierung vermieden werden kann, falls Durchfall auftreten sollte, Das Pulver sollte nicht eingeatmet werden, um Reizungen der Schleimhäute zu vermeiden.

Gesetzliche Hinweise

Die tägliche Verzehrmenge sollte nicht überschritten werden. CurSiMag® sollte auJ3erhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

CurSiMag® ersetzt nicht den Arztbesuch und ist keinesfalls ein Ersatz für notwendige Veränderungen des Lebensstils. Gesunde, biologisch wertvolle und vielseitige Ernährung, regelmäßige Bewegung und eine positive Ausrichtung der Psyche sind die Grund-voraussetzungen von Gesundheit, bzw. für jeden Heilungsprozess und erfordern die aktive Mitarbeit.


Via mijn emailadres helenevandenburg1@gmail.com kunt U de potten van 200mg bestellen.


Lees over: KlinSiMag